Kameratechnik und Videoüberwachung

Ebenso wie eine gute Beleuchtung bieten Kameras, die sichtbar aufgestellt oder aufgehängt werden eine passive Sicherheit in Form von Abschreckung. Zusätzlich können Sie z.B. im Einbruch- oder Vandalismus-Fall durch Aufzeichnungen zur Täterermittlung führen. Hierbei sollten allerdings die Anforderungen und technischen Details der unterschiedlichen verfügbaren Systeme beachtet werden.

>> zum Online Shop gehen

Analogkameras


zeichnen sich durch einen einfachen, wenn auch nicht kabellosen Anschluss und einen meist günstigen Preis aus allerdings haben sie eine sehr geringe Auflösung (0,4 Megapixel), als Faustformel gilt daher der überwachte Bildausschnitt sollte eine gewisse Größe (2-5 Meter) nicht überschreiten. Werden größere Bildausschnitte gewählt, können, selbst unter idealen Bedingungen, viele Details nicht mehr erkannt werden. Die Aufzeichnung über einen Festplatten-Rekorder stellt durch den allgemeingültigen Aufzeichnungsstandard (PAL) kein Problem dar, so können Kameras verschiedener Hersteller mit allen analogen Rekordern funktionieren.

>> zum Online Shop gehen

Digitale-Netzwerk-Kameras


haben den großen Vorteil, dass sie kabellos (abgesehen vom Strom) das Signal an einen Recorder oder einen Bildschirm, z.B. auch das Mobiltelefon, weitergeben können. Zudem haben diese Digitalkameras mit in der Regel 2-5 Megapixeln eine 5-10-Fach höhere Auflösung im Vergleich zu den Analogkameras. Dies bedeutet auch, dass der gewählte Bildausschnitt 5-10-Fach größer gewählt werden kann, um die gleiche Detailschärfe wie bei den Analogkameras zu erreichen.

Ein großer Nachteil ist jedoch, dass es keinen Übertragungsstandard für das Signal gibt, dies bedeutet, in der Regel, dass ein Rekorder eines Herstellers nur mit den Kameras dieses Herstellers funktioniert. Dies macht ein nachträgliches Aufrüsten oder Zukaufen von Komponenten anderer Hersteller komplizierter.

Einige Rekorder haben jedoch, dank eingebauter Software, die Fähigkeit mit Kameras unterschiedlicher Hersteller zu funktionieren. Ein weiterer Nachteil vor allem bei sehr vielen Kameras ist, dass die Ressourcen des Netzwerks (Datenstrom) entsprechend belastet werden. Meist muss dann das Bild bei der Übertragung stark komprimiert werden, was dann zu einem Qualitätsverlust führt.

>>zum Online Shop gehen

Digitale-HD-SDI-Kameras

sind wie die Netzwerkkameras Digitalkameras. Der Vorteil der hohen Auflösung ist also der gleiche, allerdings müssen sie über einen Koaxial-Anschluss (wie Analogkameras) mit dem Recorder verbunden werden. Aus diesem Grund sind sie für die Nachrüstung bestehender Analoganlagen bestens geeignet, da in der Regel auch die bestehenden Kabelverbindungen genutzt werden können.

Tipp: Die Verbindungsanschlüsse erneuern. Durch das standardisierte Signal (HD-SDI) kann auch jede Kamera mit jedem Recorder verbunden werden. Vorteil, die Datenmenge kann 1:1 an den Recorder ohne Bildkomprimierung weitergegeben werden. Bei entsprechendem Recorder kann das Bild über das Netzwerk auch auf ein internes oder externes Gerät weitergegeben werden.

>> zum Online Shop gehen

Infrarot-LEDs

Viele der aktuellen Kamerasysteme sind neben Weisslicht-LEDs, zusätzlich mit Infrarot-LEDs ausgestattet, mit einer Reichweite zwischen 5 und 15 Metern. Dies ermöglicht auch bei Dunkelheit gute Aufnahmemöglichkeiten.

Allerdings handelt es sich nicht um eine Wärmebildkamera, bei der auch kleinste Infrarotquellen (Wärmestrahlung) erkannt werden. Es kann lediglich die Rückstrahlung des emittierten Lichtes Erfasst werden, hierdurch kann nur zwischen helleren und dunkleren Bereichen unterschieden werden, Farbinformationen sind nicht möglich. Zusätzlich muss beim Einbau darauf geachtet werden, dass eine mögliche Reflektion im Bildbereich durch bauliche Hindernisse z.B. das Dach den Rest des Aufnahmebereiches nicht behindert.

Ein Nachteil die Infrarot LEDs direkt in der Kamera zu integrieren ist, dass Objekte, die sich direkt vor der Kamera befinden z.B. Spinnweben, durch Reflektion des Lichtes, zu einer starken Beeinträchtigung der Nachtaufnahmen führen können. Um dies zu umgehen können Kameras und Infrarot-LEDs getrennt voneinander aufgestellt werden.

>> zum Online Shop gehen

Sie haben Fragen oder möchten ein individuelles Angebot? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Tel. 02181/ 47697-25

Fax 02181/ 47697-30

Oder senden Sie uns eine >> email